Social icons

Gastbeitrag vom Schreck'lichen Ehemännchen!
Wer kennt das nicht, die Erinnerungen an die Kochkünste der Oma? Die gute Soljanka, die tollen Plinsen und natürlich der göttliche Eiersalat. Da schmeckt man seine Kindheit...
Eines Tages konnte ich nicht anders, wir hatten mal wieder kaum etwas im Haus und im Kühlschrank... da fand sich nur eine Packung Eier, etwas isländischer schickimicki Joghurt, die guten Spreewälder Gurken und natürlich der Bautz'ner in der Version "Mittelscharf" und so geht der gute selbstgemachte Eiersalat:



Zutaten:
  • 5 Eier
  • 500g Joghurt
  • 1 große Essiggurke
  • 2 EL mittelscharfer Senf  (Bautzner)
  • Pfeffer und Salz
Zubereitung:

Eier hart kochen.  Joghurt zusammen mit dem Senf in eine Schüssel geben und glatt rühren. Die Essiggurke in kleine Stücke hacken und in die Joghurtcreme geben.
Eier mit kaltem Wasser abschrecken, dann sind sie leichter zu schälen.  Eier schälen und Eiweiß und Eigelb trennen. Das Eigelb in den Joghurt geben, mit einer Gabel zerdrücken und gut unterrühren. Das Eiweiß in kleine Stücke schneiden und in die Joghurtcreme geben. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Eventuell mit etwas Grünzeug, wie Basilikum oder Schnittlauch dekorieren.


Lasst es euch schmecken!
Euer Thomas

Kommentare

  1. Super, dass man mit Zutaten, die man oft sowieso zuhause hat oder mit etwas Improvisation so klasse Gerichte machen kann. Dein Eiersalat gefällt mir besser als der klassische, den manche Omas so gemacht haben.

    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Eiersalat ist zugegeben die Kreation meines Mannes. Darauf ist der mächtig stolz ;-) Viele Grüße von ihm.

    AntwortenLöschen
  3. Männer wissen doch immer was gut schmeckt. Sehr lecker, der Eiersalat. Wird ausprobiert.
    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

Beliebte Posts

Follower